Morgensport in der Welle7

morgensport_880x880

Arbeit und Morgenfitness lassen sich perfekt kombinieren.

Es ist Morgen kurz nach sieben Uhr und in der Welle7 beim Bahnhof Bern ist bereits einiges los. Menschen trinken Kaffee und essen Gipfeli, einige treiben aber auch schon Sport - und zwar zusammen mit Sonja Götz, Kursleiterin der Klubschule Migros. Die Fitnesstrainerin bietet ein TRX Suspension Training in den Räumlichkeiten der Welle7 an.

 

Wir haben sie gefragt, ob ihr Training eigentlich nur etwas für Morgenmenschen sei.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich der Körper relativ rasch an das morgendliche Training gewöhnt. Früher konnte ich mir selber auch nicht vorstellen, bereits am Morgen so intensiv Sport zu treiben. Ich trainierte mehrheitlich am Abend. Irgendeinmal begann ich mit dem Morgensport und bereits nach ein paar Trainingseinheiten stellte sich mein Körper darauf ein.

 

Was ist anders beim morgendlichen Training?

Man braucht eine etwas längere Aufwärmphase. Auch ich habe manchmal zu Beginn das Gefühl, dass ich noch nicht so richtig fit bin. Dann lege ich los und komme plötzlich in den Flow. Vor allem aber fühle ich mich nach dem Morgensport super, denn der Körper und der Geist sind fit für den Tag. Für mich ist es der beste Start in den Tag, den ich mir vorstellen kann.

 

Wie motivierst du dich für den Morgensport?

Man kann bereits etwas abhaken. Wenn man am Abend nach Hause kommt und zum Beispiel die Familie oder der Partner wartet, dann bist du ganz für sie da, und hast nicht dauernd das Gefühl, dass du schon wieder den Sport vernachlässigst. Zudem gibt es einfach ein gutes Gefühl, wenn man beim morgendlichen Businessmeeting bereits voller Energie ist und nicht noch dem Bett nachtrauert. Hier in der Welle7 sind die Meetingräume des Workspace nur ein paar Schritte von den Trainingsräumen entfernt. Morgensport und Arbeit lassen sich so perfekt kombinieren.

 

Nimmst du vor deinem Frühtraining jeweils ein Frühstuck zu dir?

Wenn ich bereits um 7 Uhr Sport treibe, esse ich erst nachher mein Müesli. Mein Tipp an die Teilnehmer: vorher eine Banane zu sich zunehmen, damit der Blutzuckerspiegel ansteigt und genügend Energie für das Training freigesetzt wird. Die nötigen Kalorien für den restlichen Morgen führt man sich jedoch besser nachher zu.

 

Du bietest am Morgen unter anderem TRX-Stunden an, eignet sich diese Sportart besonders für den Start in den Tag?

Es gibt auch zahlreiche andere Sportarten, die für den Morgensport geeignet sind, beispielsweise ein Rumpfprogramm oder Pilates. Bei der Wahl ist es vor allem wichtig, auf den eigenen Körper zu hören. Für einige mag sogar eine intensive Einheit Fitnessboxen das Richtige sein.

 

Wie gefällt dir die Trainingsumgebung hier in der Welle7 beim Bahnhof Bern?

Es sind sehr schöne Räume. Sie sind hell und man sieht die Morgensonne. Auch das Trainingsmaterial lässt nichts zu wünschen übrig. Ich unterrichte sehr gerne hier.

 

Das Early-Bird-Fitness-Programm der Klubschule Migros in der Welle7 ist äusserst vielseitig und reicht von Yoga bis zum ultimativen Konditionstraining. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Hier finden Sie bestimmt ein für Sie passendes Angebot, um mit Energie in den Tag zu starten.