Die eigene Kreativität beflügeln (II)

Weitere Tipps, wie Sie Ihre Kreativität erfolgreich in Fahrt bringen können.

Man muss kein Einstein sein, um kreativ arbeiten zu können. Kreativität ist keine fixe Grösse, sondern eine Art, wie man eine Arbeit angeht. In einer Serie von zwei Beiträgen vermitteln wir ein paar einfache Tipps, wie Sie Ihre Kreativität erfolgreich in Schwung bringen können und mehr aus Ihrem Tag holen. Im zweiten Beitrag wollen wir Ihr inneres Feuer entfachen, Sie ermutigen, Ihre Ängste zu überwinden und geduldig am Ball zu bleiben. 

 

Sein inneres Feuer entzünden
Sobald Sie offen für Neues sind, werden Sie automatisch mehr erleben! Beschäftigen Sie sich sowohl in der Freizeit als auch bei der Arbeit mit Dingen, die Ihnen wirklich Freude bereiten! Sei es eine entspannende Yoga-Stunde, ein lustiger Videoclip oder eine angeregte Diskussion unter Freunden – damit nähren Sie Ihr inneres Feuer. Sie werden sich am nächsten Tag mit viel mehr Herz und Elan Ihren Herausforderungen stellen.

 

Ängste überwinden
Wer nach neuen Ideen sucht, begegnet oft dem Selbstzweifel. Machen Ihnen Gedanken wie «das kann ich doch gar nicht» oder «das macht man nicht» das Leben schwer? Löschen Sie diese negativen Gedanken aus Ihrem Gehirn und überwinden Sie Ihre Ängste, nicht zu genügen oder vielleicht lächerlich zu wirken. Kreativ zu sein heisst, auch mal mit Lust und Überzeugung die abgefahrene, abnormale und verrückte Schiene zu fahren.

 

Nie aufgeben
Haben Sie alle diese Tipps schon befolgt und kommen trotzdem nicht weiter? Bleiben Sie beharrlich und geben Sie nicht gleich auf! Kreativität braucht Musse und Geduld. Und vergessen Sie nie: Unzählige grosse Ideen und Innovationen wurden anfangs belächelt. Wieso also nicht mutig an einem noch so ungewöhnlichen Vorschlag festhalten und diesen geduldig weiterentwickeln, bis etwas wirklich Tolles dabei herauskommt?